Archive for the ‘Zeichnungen’ Category

Gar nicht so einfach. Vor allem braucht es viiiiiel Geduld, und man muss genau hinschauen. Die Farbe immer nur dünn auftragen, und gut schauen, wo welche Farben sind. Gemalt mit Caran d’Ache Prismalo Aquarell auf normalem Zeichenpapier.

 

Das Blumenbild geht so: – Aquarellfarbe (warmer Ton) auftragen – Blaue Gouache (deckend) in der Form des Gegenstandes malen – nach dem Trocknen erst die Aussenform zeichnen, dann die Strukturen – mit weisser Deckfarbe Highlights machen – Beschriften – fertig.

Das Wetter war nochmals gnädig, so dass wir unsere tolle Location ausnutzen und ein paar tolle Bilder malen konnten.

Gegen Schluss wurden die Finger aber dann doch bitzli kalt.

→ Mehr lesen

Am Sonntag mittag war ich zeichnen im Allerheiligen, einem meiner Lieblingsplätze.

Offenbar ist das ein guter Ort, um Pokemons zu jagen – eine Gruppe junger Typen (erwachsen!) fachsimpelte über Pokemon Go. Das meiste habe ich nicht verstanden.

Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden: Es war nochmals so heiss und schwül, dass ich dringend eine Abkühlung im Rhein gebraucht habe. Die Gelegenheit habe ich genutzt und wieder mal „Menschenmengen zeichnen“ geübt. Nicht so einfach – da ist immer Bewegung, Veränderung, viel Tiefe im Bild.

Dann kamen da einige neugierige Buben, die ganz begeistert waren, wie ich zeichne und die Bilder „megaschön“ fanden. Allerdings ist es unter Beobachtung ziemlich schwierig, was Gescheites aufs Papier zu bringen.

Aus aktuellem Anlass: Das ist ja grade nochmal gutgegangen. Der Güterhof bleibt offen! Ein Konkurs und damit die Schliessung konnte knapp abgewendet werden.

 

Zeichnen im (Halb)Dunkeln – eine besondere Herausforderung. Einerseits sind die Motive toll, mit viel Kontrast und anderen Farben als tagsüber. Andererseits sieht man auf dem Blatt nicht besonders viel….auch Farbstifte herauszusuchen wird eher zu einem Glücksspiel. Aber das macht den Reiz aus!

Versuch es auch!