Schlagwort: zeichnen

Those were the days….

Those were the days….

#virtualsketch #venedig

Fast genau ein Jahr ist es her, seit ich am Workshop von Felix Scheinberger in Venedig teilgenommen habe.
Aus diesem Grund habe ich mir Google Street View vorgenommen und den Ort gesucht, an dem wir damals gesessen haben. Somit konnte ich die Aussicht nochmals geniessen und zeichnen.

Mehr Einladungen zum virtuellen Skizzieren findet ihr hier:
https://www.facebook.com/groups/VirtualSketch/events/

Ganz viele unglaublich tolle Orte auf der Welt kann man über Google Street View besuchen und zuhause in aller Ruhe zeichnen. Als Einstieg ins Urban Sketching eignet sich das wunderbar!

Bleibt gesund!

…aber ich kann doch gar nicht zeichnen!

Immer wieder begegnen mir Leute, die sagen: „ich bin untalentiert“ – „ich kann nicht zeichnen“ – „ich bin nicht so kreativ“ – …….

Ehrlich gesagt, schockiert mich das. Was ist denn da bloss falschgelaufen?
Kein Mensch sagt zu einem anderen: „…kannst du aber gut autofahren… ich habe halt nicht so das Talent dazu!“ oder „…Englischkurs? Ach nein. Weisst du, ich kann kein Englisch“

Jeder geht davon aus, dass Sprachen, Autofahren, Kochen etc….. eine Frage der Übung ist. Warum meint dann jeder, dass einem das Zeichnen und Malen einfach mal so im Vorbeigehen zufliegt?
Es soll ja Leute geben, die in einem Monat eine Sprache perfekt beherrschen. Aber normalerweise übt man über Jahre. Dasselbe beim Zeichnen und Malen: Man übt das über Jahre, am besten täglich 🙂

Was sind denn dann die Voraussetzungen?
Noch nicht mal Hände. Am Sketchcrawl letzten Samstag traf ich einen Tetraplegiker, der wunderbare Skizzen gemalt hat. Mit dem Mund.
Eine Vorraussetzung gibt es: Die Freude am Tun. Spass zu haben, wenn ein Stift übers Papier fährt, Experimentierlust, Forschungsdrang, Neugier auf das, was entstehen kann, der Wille, hinzuschauen und sich auszudrücken.

Unsere freie Sketchgruppe trifft sich gelegentlich in Schaffhausen.
Um dabei zu sein, trage dich für den Newsletter ein!

Gestern war das erste Treffen auf dem Herrenacker Schaffhausen. Wir widmeten uns den farbigen Stühlen des Restaurant Myrta.