Daily Sketching: Munot

Heute habe ich mich dem Sujet gewidmet, das mir am nächsten liegt: Der Munot.
Das ist nämlich die Aussicht vor unserem Haus. Ziemlich postkarten-tauglich (also die Aussicht). Immer wieder stoppen Autos und Cars hier, um einen Foto-Stopp zu machen.

Zeit also, den Munot in eine Zeichnung zu verarbeiten. Ich habe versucht, diesmal ziemlich exakt zu sein (Perspektive und Grössenverhältnisse), und klare, einfache Linien zu verwenden. Erst habe ich mit Bleistift vorgezeichnet, dann mit dem Sepia-Fineliner nachgezeichnet. Das schien mir stimmig, denn es war abend und ein weiches, goldenes Licht herrschte vor.

Ich konnte nicht alle Details ausarbeiten, da es langsam dunkel und kühl wurde…

Hier noch die Startphase:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + 20 =